Schulleben im Schuljahr 2018/19


Besuch der Kaiserburg in Nürnberg
Stacks Image 152
Im Mittelalter regierten die römisch-deutschen Kaiser nicht von einer Stadt aus, sondern waren ständig unterwegs, um vor Ort ihre Vasallen zu treffen, Gericht zu halten oder Reichstagen beizuwohnen. Auf Reisen war der Kaiser mit seinem Hofstaat in Kaiserpfalzen entlang der Reiserouten untergebracht. Die Kaiserburg in Nürnberg zählt zu den bedeutendsten Kaiserpfalzen des Mittelalters in Europa. (https://tourismus.nuernberg.de/sehen/sehenswuerdigkeiten/kaiserburg/)
Die Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse besuchten am 28.Januar das Wahrzeichen Nürnbergs - die Kaiserburg.
Bei der Besichtigung des Brunnenhauses, welches außerplanmäßig für die Kinder aus Ebermannsdorf geöffnet wurde, erfuhren die Schüler, dass der Brunnen über 50m tief ist und welche Bedeutung ein eigener Brunnen für die Menschen des Mittelalters hatte.
In der Kaiserburg Nürnberg besichtigten die Kinder den Gerichtssaal, die Kaiserzimmer im Palas, ausgestattet mit Gemälden, Wandteppichen und Möbeln des 16. und 17. Jahrhunderts sowie die Doppelkapelle aus der Romanik mit einem spätgotischen Kruzifix von Veit Stoß. Kindgerecht erklärte ein Führer die Ausstellungsgegenstände und die Verwendung der einzelnen Räume.
Im Kaiserburgmuseum konnten die Grundschüler die Nachbildung der Kaiserkrone bewundern. Bei dieser Unterrichtsfahrt wurde das Mittelalter für unsere Kinder lebendig.

Ulrike Erlbacher, Lin

Back

Grundschule Ebermannsdorf
Bergstr. 39, 92263 Ebermannsdorf
Tel.: 09624 549 - Fax: 09624 93365 - E-Mail: schule@ebermannsdorf.de
Datenschutz - Impressum - Gestaltung: paed-design